Alfredo Hamsen

 

Verbindet den Verein "nuestra familia es grande e.V." mit der Sathya Sai Schule in Bahia de Caraquez.

 

Conecta la organización "nuestra familia es grande e.V." con la escuela de Sathya Sai en Bahia de Caraquez.

 

 

Die Schule Sathya Sai in Bahia de Caraquez,

 

Seit 19 Jahren hat die Schule den großen Segen, Hunderten dieser Kinder Bildung zu ermöglichen und ihnen die Möglichkeit zu geben, eine bessere Zukunft für sich und ihre Familien aufzubauen.

Diese Schule, die allen Konfessionen offen steht, inspiriert von der hinduistischen Kultur, deren Aufmerksamkeit darauf liegt, menschliche Werte wie Toleranz, Mitgefühl, Achtsamkeit, Gemeinwohl, Zuneigung und Respekt mit dem Wunsch nach Bildung zu verbinden.

„Schon vom Eingang aus wird eine andere Atmosphäre wahrgenommen. Die Freude der Kinder zeigt sich nicht nur in den Spielen, sondern auch in der liebevollen Begrüßung und dem vollen Respekt vor den Besuchern. Wir konzentrieren uns auf menschliche Exzellenz und die große Mehrheit der Schüler gehört Familien mit niedrigem Einkommen an. Familien die unter schwierigen Bedingungen leben und oft weniger als 120 Dollar im Monat zur Verfügung haben. Wir unterrichten Kinder mit großen Lernschwierigkeiten und wir können ihnen Dank des von uns verwalteten Werteprogramms helfen" sagt Frau Mendoza ( Lehrerin an der Sathya Sai Schule).

„Warum barfuß im Unterricht? Die hinduistische Kultur glaubt, dass man beim Barfuß gehen mit Mutter Erde in Kontakt kommt und so die Emotionen unter Kontrolle hält" erklärt die Lehrerin.

Es wird besonderer Wert auf Kunst, Musik und Tanz gelegt.

Jesús Ramon Zambrano Santana

 

Verbindet den Verein "nuestra familia es grande e.V." mit der Organisation FIJUSLI in Portoviejo.

 

Conecta la organización "nuestra familia es grande e.V." con la fundacion FIJUSLI en Portoviejo .

 

FIJUSLI

FUNDACION INFANTO JUVENIL SIN LÍMITES PORTOVIEJO-MANABI-ECUADOR

(Kinder- und Jugendstiftung ohne Grenzen in Portoviejo)

 

Die Stiftung FIJUSLI setzt sich seit über 10 Jahren für Kinder und Jugendliche in und um Portoviejo ein. Sie ist eine nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation, die Familien bei

ihrer Entwicklung unterstützt und ihnen dabei helfen will, ihre menschlichen Rechte und Pflichten wahrzunehmen, wobei ganz bewusst der persönliche Wert der Hilfsbedürftigen

im Vordergrund steht.

Die Stiftung hilft Kindern, Jugendlichen, älteren und behinderten Menschen, einen würdevollen Platz in der Gesellschaft zu finden. Projekte, die in den letzten 10 Jahren von

der Stiftung umgesetzt wurden, sind zum Beispiel:

- frühkindliche Bildung für Kinder unter 5 Jahren in den Armenvierteln Portoviejos

- Bewusstseinsförderung zum Thema Betteln und Armut; Prävention und Wiedereingliederungsmaßnahmen

- Pilotprogramm zur Möglichkeit der Konservierung von Obst und Gemüse und zum ländlichen Tourismus

- Projekte gegen Kinderarbeit: zum Beispiel Gründung von Sportzentren in städtischen

und ländlichen Gemeinden mit hohem Armutsanteil

Seit dem schweren Erdbeben am 16.04.2016 mit zahlreichen Nachbeben leistet die Organisation, trotzdem die Freiwilligen selbst Betroffene sind, Nothilfe für viele Familien in den ländlichen Gebieten um Portoviejo und unterstützt die Betroffenen in den Zeltstädten.

Sie liefern unter anderem Lebensmittel, Wasser, Kleidung und stellen medizinische Versorgung zur Verfügung.

 

 

El trabajo de la Fundación Infanto Juvenil Sin Limites (FIJUSLI) se concentra en niños, niñas y adolescentes en la ciudad de Portoviejo y en las zonas rurales. Es una organización no gubernamental, sin fines de lucro, cuya visión está enmarcada en ver a familias comprometidas, participando en su desarrollo humano, ejerciendo sus responsabilidades y derechos con conciencia de su valor como personas. La fundación ayuda a niños, niñas, adolescentes, adultos mayores y personas con capacidades especiales de tener un lugar digno en la sociedad y de defender sus derechos. Ejemplos de proyectos realizados en los últimos 10 años:

- Proyectos de Atención Integral a niños menores de cinco años en modalidades

comunitarias

- "Da Dignidad" cuyo objectivo es incidir en la erradicación progresiva de la mendicidad

y las condiciones de riesgo que la generan, a partir de acciones emergentes de prevención, restitución y sensibilización

- Programa piloto de capacitación en conservación de frutas y legumbres y otro en Turismo Rural

- Proyectos contra el trabajo infantil: por ejemplo escuelas deportivas en comunidades urbanas y rurales con alta incidencia de pobreza

Desde el terremoto de gran altitud del 16/04/2016 y innumerables replicas, aunque los voluntarios ellos mismos están afectados, la organización proporciona asistencia de emergencia a muchas familias en las zonas rurales de Portoviejo y los albergues de la ciudad. Se entregan víveres, agua, ropa y medicinas.